Pastablüte gefüllt mit Kürbis, Amaretti und Senffrüchten an Parmesansauce

Kategorie: Hauptspeisen

  • Bewertung

  • Nur registrierte Benutzer können eine Bewertung abgeben
    (3 Bewertungen ø5.00)
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept exportieren
  • Verfasser

  • Chefkoch
  • Registriert seit: 22.04.2019
  • 58 Rezepte

Zutaten für    Portionen  

Für den Teig
140 g
Mehl
6
Eier
25 g
Butter
1 TL
Kurkuma (gemahlen)
-
Salz
Für die Füllung
300 g
Hokkaido - Kürbis
100 g
Senffrüchte (kandiert)
100 g
Parmesan
12
Amaretti - Kekse
0,5 TL
Zimt
1 Prise
Nelke (gemahlen)
-
Muskatnuss
-
Salz, Pfeffer
Für die Parmesansauce
200 ml
Sahne
150 g
Parmesan
50 g
Kürbiskerne
3
Amaretti - Kekse
1 TL
Spinatpulver
10 ml
Olivenöl
-
Muskatnuss
-
Salz

Den Kürbis schälen, würfeln und in gesalzenem Wasser gar kochen.
Wasser abgießen, Kürbis in einem Sieb auffangen und abdampfen lassen. Kürbis mit einer Kartoffelpresse zu einem Brei verarbeiten. Parmesan und Senffrüchte fein reiben. Amaretti-Kekse mit einem Mörser zu einem Pulver verarbeiten. Senffrüchte, Parmesan, Amaretti, Zimt, Nelke und Muskatnuss zum Kürbis geben und gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Kürbismasse in einen Spritzbeutel füllen.

Eier trennen. Mehl, Eigelb, Kurkuma und Olivenöl in eine Küchenmaschine geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
In Folie einwickeln und 20 Minuten ruhen lassen.
Den Teig bis zur vorletzten Stufe durch die Pastamaschine ziehen.
Aus dem Teig zwei 40 cm lange Platten schneiden.

Füllung mit einem Spritzbeutel mittig auf die jeweiligen Platten verteilen. Ränder mit Wasser bestreichen, fest zusammendrücken und zu einer Blume aufrollen.
Blüten in gesalzenem sprudelnden Wasser 2 Minuten kochen lassen.
Butter schmelzen und die Pastablüten damit einpinseln.

Sahne in einen Topf geben und zum Köcheln bringen. Parmesan reiben und zur Sahne geben. Mit Muskatnuss und Salz abschmecken.
So lange köcheln lassen, bis der Parmesan komplett geschmolzen ist.
Spinatpulver in Olivenöl auflösen und in eine Spritzflasche füllen.

Amaretti-Kekse mit einem Mörser zu Bröseln verarbeiten.
Kürbiskerne in einer Pfanne anrösten.

Parmesansauce auf zwei tiefe Teller verteilen. Jeweils eine Pastablüte daraufsetzten. Mit Spinatöl, Kürbiskernen, Amaretti-Bröseln und essbaren lila und gelben Blüten verzieren.

  •  
  • Land/Region:
    k.A.
  • Laktosefrei:
    Nein
  • Vegetarisch
    Ja
  • Vegan
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    2
  • Zubereitungszeit
    45 Minuten
  • Saison
    Ganzjährig
  • Schwierigkeitsgrad
    Sehr schwierig
  • Zuletzt geändert
    21. November 2019
  • Gelesen
    3169

Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare veröffentlichen. Melden Sie sich an, wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.